Die Stadtskulptur Hannovers

Viele Kreative – eine Idee

Mitglieder des [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover e.V. haben zusammen mit Franz Betz und dem Künstler Della die „Stadtskulptur zum Selberbauen“ entwickelt. Unter dem Motto „Hannover ist bunt, Hannover ist lebendig, Hannover ist veränderbar“ ist der Skulpturenbaukasten „HANNOVER KREATIV“ entstanden.

Aus 11 Holzblechelementen, drei Gummizügen und drei Metallklemmen lässt sich die Skulptur immer wieder neu und anders zusammen­setzen. Auf den einzelnen Puzzleteilen lassen sich die schönsten Motive der Region Hannover finden: das Ernst-August-Denkmal, Dellas Nana, Schloss Marienburg, das Niedersachsenross und die Kröpcke-Uhr wurden unter anderem verewigt – offensichtlich aber auch versteckt.

„Die Stadtskulptur zum Selberbauen ist der Beweis, dass viele Köche eben nicht den Brei verderben, sondern dass sie sich gegenseitig inspirieren. Im [kreIHItiv] Netzwerk Hannover e.V. konnten wir unsere unterschiedlichen Ideen einbringen und sie gemeinsam weiterentwickeln – das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich Künstler Della, der die Motive für die Skulptur kreierte.

„Hannover zum Verschenken“

Inzwischen gibt es eine zweite Edition der Stadtskulptur aus hochwertigem Acrylglas, die Oberbürgermeister Stefan Schostock prominenten Gästen der Stadt Hannover als offizielles Gastgeschenk überreicht. Inzwischen befindet sich Hannovers Stadtskulptur unter anderen im Besitz von Prinzessin Benedikte zu Dänemark, dem indischen Premierminister Modi oder Prinz Andrew von England. Eine Dokumentation dazu finden Sie in unserem Pressespiegel.